Wettbewerb Exzellente Lehre 
     Sie sind hier:    Startseite    Aktuelles    
 
Startseite
Downloads
Partner der Initiative
Fragen und Antworten
Downloads
Kontakt
 
Aktuelles


Zum Auftakt des Wettbewerbs veranstaltet der Stifterverband gemeinsam mit der KMK, der Universität des Saarlandes und der saarländischen Landesregierung die

Tagung "Mehr Ehre für die Lehre!"
am 10./11. November 2008,
an der Universität des Saarlandes, Campus Saarbrücken
.

Zur Einstimmung auf den Wettbewerb stehen beispielhafte Hochschulstrategien für gute Lehre auf dem Programm sowie eine Diskussion, welche Kriterien und Instrumente geeignet sind, die Qualitätsentwicklung in der Hochschullehre zu fördern.


Das Programm

Montag, 10. November 2008

20:00 Uhr
Empfang durch den Ministerpräsidenten des Saarlandes, Peter Müller
Abendvortrag: "Alltägliches Elend – produktive Praxis. Beobachtungen zur Qualität der Lehre" von Prof. Dr. Heinz-Elmar Tenorth, Humboldt-Universität zu Berlin
anschließend: Umtrunk mit Musik


Dienstag, 11. November 2008

9:30 Uhr
Eröffnung
Prof. Dr. phil. habil. Volker Linneweber, Präsident der Universität des Saarlandes
Annegret Kramp-Karrenbauer, Präsidentin der Kultusministerkonferenz 2008, Saarbrücken
Dr. Arend Oetker, Präsident des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, Berlin

10:15 Uhr
Exzellenz in der Lehre. Zur Genese einer Idee
Bettina Jorzik, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Essen

10:30 Uhr
Der Wettbewerb exzellente Lehre – Hintergrund und Zielsetzung
Prof. Dr. Ralph Alexander Lorz, Staatssekretär, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Wiesbaden

11:00 Uhr
Lehre fördern – aber wie? Die Sicht …
… des Wissenschaftsrates
Prof. Dr. Peter Strohschneider, Vorsitzender des Wissenschaftsrates, Köln (angefragt)
… der Politik
Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner, Senator für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Berlin (angefragt)
… der Hochschulen
Prof. Dr. h.c. mult. Wolfgang Herrmann, Präsident der Technischen Universität München

12:00 Uhr
Mittagspause
Wie ich mir eine in der Lehre exzellente Hochschule vorstelle
Videoeinspielungen mit Stimmen von Studierenden, Lehrenden, Hochschulpolitikern und Vertretern der Wirtschaft

13:30 Uhr
Hochschulstrategien für exzellente Lehre – Beispiele guter Praxis
ETH Zürich: Spitzenforschung und Spitzenlehre
Prof. Dr. Heidi Wunderli-Allenspach, Rektorin (angefragt)
Fachhochschule Joanneum
DI Dr. Michael Klees, M.A.L.D., Prof. asoc. (Mexiko), wissenschaftlicher Geschäftsführer/Rektor, Graz, Österreich
Jacobs University Bremen: International und transdisziplinär
Dr. Antonia Gohr, Director for Academic Affairs

Wie ich mir eine in der Lehre exzellente Hochschule vorstelle
Videoeinspielungen mit Stimmen von Studierenden, Lehrenden, Hochschulpolitikern und Vertretern der Wirtschaft

14:45 Uhr
Breiten- versus Spitzenförderung: Brauchen wir Exzellenz in der Lehre?
Prof. Dr. Michael Hartmann, Professor für Soziologie, Technische Universität Darmstadt (angefragt)
Thomas Honesz, Vorstandsmitglied, freier zusammenschluss von studentInnenschaften, Berlin
Prof. Dr. Volker Linneweber, Präsident der Universität
des Saarlandes, Saarbrücken
RA Joachim Malter, Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der Saarländischen Unternehmensverbände e.V. (VSU); Saarbrücken (angefragt)
Dr. Volker Meyer-Guckel, stellvertretender Generalsekretär des Stifterverbandes
Prof. Dr. Margret Wintermantel, Präsidentin der Hochschulrektorenkonferenz, Bonn (angefragt)
Prof. Dr. Wilfried Müller, Vizepräsident für Lehre, Studium und studentische Angelegenheiten der Hochschulrektorenkonferenz, Bonn
Moderation: Jan-Martin WIARDA, DIE ZEIT, Hamburg

16:15 Uhr
Ende der Veranstaltung

Moderation: Dr. Patrick Honecker, Universität zu Köln


 



Anmeldung

Für Rückfragen organisatorischer Art zur Tagung "Mehr Ehre für die Lehre" steht das Organisationsteam in Saarbrücken zur Verfügung:

Tel.: (0681) 302-2002

E-Mail:
exzellenz.lehre@uni-saarland.de






 
 
 
     Seite drucken   |   Kontakt & Impressum  
   

 
©  Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V., Barkhovenallee 1, 45239 Essen, Tel.: (0201) 84 01-0, Fax: (0201) 84 01-301